Über Sportarten und Sportwetten

Heutzutage gibt es so viele unterschiedliche Sportarten, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Egal, ob sich jemand für Ballsport, wie Fußball oder Handball, begeistert oder eher eine Schwäche für Schwimmen oder Wintersport hat: Die Möglichkeiten, sich zu bewegen und in Form zu kommen, sind schier endlos. Sport hat außerdem den Vorteil, dass es stets zwei Möglichkeiten gibt, ihn zu betreiben: aktiv oder passiv.

Es gibt Studien, die belegen, dass Fußballfans, die ein Spiel ihrer Lieblingsmannschaft vom Sofa aus verfolgen und bei jedem Ballwechsel mitfiebern, auch Kalorien verbrennen. Natürlich weniger als aktive Spieler, aber dennoch ist diese Erkenntnis bemerkenswert.

Profit aus dem Erfolg der Lieblingsmannschaft schlagen

Der süße Geschmack des Sieges und die bittere Pille der Niederlage – jeder Sportfan kennt diese beiden Seiten der Medaille. Vermutlich ist das ein Grund, warum Sportwetten so beliebt sind. Sie steigern den Nervenkitzel und wenn die eigene Mannschaft den Sieg erringt, erlebt man nicht nur mit den anderen Fans ein wahres Glücksbad der Gefühle, sondern kann eine feuchtfröhliche Party starten, indem der Wettgewinn in eine Runde Bier investiert wird.

Doch Sportwetten sind viel mehr als ein Zeichen der Unterstützung seiner Mannschaft. Schließlich würde man kein Geld in den Sieg investieren, wenn man nicht überzeugt wäre, dass die Mannschaft einen Erfolg nach Hause bringen. Gleichzeitig kann der Fan sein erworbenes Wissen auch zu seinem Vorteil einsetzen. Als Anhänger oder Anhängerin der Mannschaft ist er oder sie häufig ein Fachmann oder eine Fachfrau in dieser Sportart. Das Wissen über die Stärken und Schwächen der anderen Teams hilft bei der Analyse und Voraussage der Ergebnisse.

Auch die langjährige Erfahrung, wie einzelne Mannschaften unter bestimmten Voraussetzungen oder auf unterschiedliche Bedingungen wie beispielsweise Regen oder hohe Temperaturen reagieren, kann bares Geld wert sein. Ein Teil des Nervenkitzels bei Sportwetten hängt jedoch damit zusammen, dass Spiele teilweise komplett anders verlaufen, als von allen Experten erwartet, und ein Underdog den Sieg erringt.